Die Korbmachen aus Ampangabe
Die Körbe und Taschen werden alle in Ampangabe, einem kleinen, 30 km von der Hauptstadt gelegenen Dorf, hergestellt.
Die Menschen dort leben hauptsächlich von der Landwirtschaft und verkaufen ihr Kunsthandwerk nebenbei. Mira Nature arbeitet mit mehreren Familien zusammen. Die Produkte werden in der Winterzeit hergestellt, wenn wenig auf den Feldern zu tun ist. So haben die Familien einen kleinen Nebenverdienst und bleiben unabhängig, was für Mira Nature von großer Bedeutung ist.

 

 

Durch den Verkauf der Korbwaren entstehen nicht nur Arbeitsplätze – 10% des Gewinns fließen außerdem in soziale Projekte vor Ort.